18.12.2017
Besucher Gesamt
Online:
1
Besucher heute:
52
Besucher gesamt:
124.468
Zugriffe heute:
57
Zugriffe gesamt:
292.629
Besucher pro Tag: Ø
52
Zählung seit:
 22.05.2011

Aktuelles

Gedanken zum Neuen Jahr

Wir haben in Deutschland gesteuerte Medien, von wem auch immer bezahlte Journalisten, etc... und ,,,, die Aufzählung ließe sich durchaus fortsetzen.

Hier ein kleiner Auszug von Prof. Norbert Bolz

"Tatsächliche Probleme werden nicht benannt. Statt dass sie debattiert würden und im Rahmen einer Debatte nach einer Lösung gesucht würde, wird ein Mantel des Schweigens über Themen gelegt, die den Menschen am Herzen liegen. Nur vergessen viele der Menschen dieses Thema nicht, nur weil nicht offen abseits der “Stammtische” darüber debattiert wird.

Noch gravierender ist jedoch, dass vermeintliche Probleme nie erörtert werden und eben als solche enttarnt werden können – als nicht existent.

Kommt es Euch allen nicht bekannt vor ?

So aber züchtet man sich eine Schicht heran, die den eigenen Staat, die eigene Politik, und die eigenen Medien als Feind ansieht, weil sie sich unmittelbar unterdrückt fühlen und die Meinungsfreiheit unmittelbar beschnitten sehen. So züchtet man sich Pegida heran. So züchtet man sich auch Menschen heran, die von diesem ganzen Staatssystem nichts mehr halten. Während bei Muslimen immer wieder richtigerweise betont wird, man dürfe nicht pauschal verurteilen und müsse auf sie zugehen, ist es bei Rebellen gegen die Politische Korrektheit scheinbar heilige Vorschrift, von jeder Differenzierung und von jedem Zuhören abzusehen.


Ist das der freiheitliche und pluralistische Staat, in dem wir leben wollen?

So weit Prof. Bolz.

Wollen wir das?

Lasst uns im Neuen Jahr alle gemeinsam deutlich machen, dass wir es sind, die unser Land positiv verändern wollen und können und auch die politischen Ansätze und Lösungen dafür haben. Last uns aktiver als bisher am täglichen politischen Bildungsprozess mitwirken. Unser Land braucht nicht nur dringend eine Wertediskussion, ein mehr an miteinander, sondern auch einen politischen Ruck durch alle Gesellschaftsschichten und Veränderungen auf zahlreichen Gebieten.

In diesem Sinne last uns das Jahr 2015 gemeinsam gestalten.

Viele Grüße aus Kaarst,

Eure Maria

Zurück