Presse

Parteitag am 03.11.2012 beschließt Zusammenschluss mit der Familien – Partei Deutschlands / Urabstimmung läuft


Am Samstag, den 03. 11 wurde bei der Auszählung der Wahlzettel deutlich, dass die Parteimitglieder der Partei Soziale Gerechtigkeit Nordrhein Westfalen einen Zusammenschluss mit der Familien - Partei Deutschlands begrüßen.

Der Wille der Mitglieder war so eindeutig, dass umgehend die notwendige Urabstimmung für den 05.11. bis 28.11.2012 eingeleitet wurde.

Wenn die Urabstimmung entsprechend verläuft, heißt es ab dem 01. Dezember: Gemeinsam sind wir stark! Beide Parteien werden dann zusammen die Parteienlandschaft nachhaltig in Deutschland verändern.

Die politische Arbeit für die Menschen hier in NRW wird positiv verstärkt und gefestigt.

Durch einen Zusammenschluss wäre die Familien – Partei Deutschlands in NRW durch Ratsherr Helmut Geuking nun auch im Rat der Stadt Billerbeck vertreten.

Die Familien – Partei Deutschlands hat bereits am 29.09. auf ihren Parteitag in Essen die Weichen für einen Zusammenschluss gestellt.

Nachrichten-Archiv

Februar 2018

Infostand in Gladbeck

17.02.2018 16:55

Es wurde deutlich, die Menschen in unserem Land interessieren sich zunehmend wieder für Politik.
Zahlreiche Bürger nutzten unser Gesprächsangebot am Infostand in Gladbeck trotz des kalten Wetters heute am 17. Februar.
Die große Bundes - und Europapolitik standen dabei im Vordergrund und verdrängten die kommunalpolitischen Themen. Die vergangene Bundestagswahl, die GroKo und der europaweite Rechtsruck beschäftigen die Leute zunehmend. Ob Jung oder Alt, viele sind offensichtlich auf der Suche nach einer neuen politischen Heimat und machten ihren Unmut gegenüber der Altparteien und der rechten AfD Luft. „Noch nie war das Interesse an unserer Familien-Partei so groß wie heute.“ , erklärte der Komm. Bundesvorsitzende Helmut Geuking.
Dumpfe Rechte Parolen und ein „Weiter so“ hat anscheinend ausgedient.
Es wird nach einer ehrlichen offenen soliden Politik Ausschau gehalten, eine Politik die unser Land nach Vorne bringt und den Menschen dabei in den Mittelpunkt stellt.
Die Familien-Partei Deutschlands ist zunehmend eine ernstzunehmende Alternative, so ist auch der große Zuspruch am Infostand in Gladbeck erklärbar.

GroKo Koalitionsvertrag steht

08.02.2018 09:56

179 Seiten BlaBlaBla und nicht das Papier wert auf dem es gedruckt wurde. Lesen Sie am besten einfach selbst...

Koalitionsvertrag 07.02.2018

Ausgerechnet die Partei, die für jahrzehntelangen Sozialbetrug an den Eltern steht bekommt das Resort Familien und Kinder.

Familien und Kinder im Mittelpunkt (Kapitel III)

312 • Wir unterstützen Familien: Erhöhung Kindergeld um 25 Euro pro Monat und
313 Kind und entsprechende Anpassung Kinderfreibetrag.
Dazu merken wir an:
25 Euro Kindergelderhöhung deckt bei weitem nicht die Kostensteigerung zur Versorgung von kindern.
Die Ärmsten der Armen haben nichts davon! 
 
314 • Wir verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf: 
315Mehr Geld für Kitaausbau, Entlastung von Eltern bei den Gebühren bis hin zur Gebührenfreiheit.
316 Steigerung der Qualität in der Kinderbetreuung. Einführung Rechtsanspruch auf
317 Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025. Zuschüsse für haushaltsnahe
318 Dienstleistungen. Förderung von Familienfreundlichkeit.
319 • Wir bekämpfen Kinderarmut: Erhöhung und leichtere Beantragung 320Kinderzuschlag für einkommensschwache Familien und Alleinerziehende. Aufstockung
321 Schulstarterpaket für Schulmaterial von Kindern aus einkommensschwachen 322Familien.
Das sind keine Maßnahmen zur Bekämpfung der Kinderarmut.
Alles Maßnahmen doktern an den Symptomen beheben aber nicht die Ursachen.
Alle Maßnahmen dienen lediglich der Zementierung von Kinderarmut
323 Wir stärken die Rechte von Kindern: 
324 Verankerung Kinderrechte im Grundgesetz. Stärkung Kinderkommission des Deutschen Bundestages.
Eine Selbstverständlichkeit, nur pauschale Ankündigung ohne konkrete Aussage!
325 Wir sorgen für mehr Gleichstellung: 
326 Gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Leitungsfunktionen im öffentlichen Dienst bis 2025.
327 Bessere Bezahlung in Pflege- und Sozialberufen.
Auch hier, eine Selbstverständlichkeit, nur pauschale Ankündigung ohne konkrete Aussage! Wieviel, Wer, Was und Wodurch finanziert?
328 Wir bekämpfen Gewalt gegenüber Frauen und Kindern: 
329 Aktionsprogramm zur Prävention und Unterstützung für von Gewalt betroffene Frauen und Kinder. 
Wird bereits auf vielen Ebenen praktiziert, dazu wieder nur eine pauschale Ankündigung ohne konkrete Aussage! Wieviel, Wer, Was und Wodurch finanziert?
330 Bedarfsgerechter Ausbau und adäquate finanzielle Absicherung der Arbeit von
331 Frauenhäusern. Ländersache, dazu wieder nur eine pauschale Ankündigung ohne konkrete Aussage! Wieviel,

Wer, Was und Wodurch finanziert und dazu noch die unklare Zuständigkeit.?

Wie Sie selbst lesen können, war das bereits alles zum Thema Familie im Koalitionsvertrag. Familie das Zukunftsthema für unsere Gesellschaft, aber nicht für die GroKo!

Kein Wort zum Demografischen Wandel und der überlasteten Sozialkassen.

Kein Wort zu Familienrechte und Abschaffung des Sozialbetruges an Eltern. 

Keine finanzielle Stärkung der Familien wie z.B. durch ein Erziehungsgehalt oder kostendeckendes Kindergeld.

NULL ZUKUNFTSAUSSAGEN – NULL SUBSTANZ – NULL FESTLEGUNGEN

Der Verrat an den Familien in Deutschland geht ungehindert weiter.

Die SPD bekommt das Resort und es ist zu befürchten, dass weiterhin die Familien in unserem Land zersetzt und entzweit werden. Der Sozialbetrug an den Eltern wird fortgesetzt!

Zahl der "Komasäufer" steigt..

Alarmierende Studie

  • Wir alle wurden als Baby geboren. Aus uns sind Krankenschwestern/ pfleger, Polizisten, Feuerwehrleute, Ärzte, Ingenieure, Altenpfleger.........geworden.
  • Wo sind die nächsten Babies aus denen Ingenieure, Ärzte/ innen, Altenpfleger.....für uns werden können....????
  • Wer kümmert sich um unsere Kinder???
  • Wen interessiert es WARUM immer mehr Kinder und Jugendliche zu Komasäufern werden??

Plakate

 

Einer für Alle, ALLE für einen.

Das Miteinander der Generationen.

     

     

Landtagswahlen 2010

 

    Am Mutter- und Europatag, den 09. 05. 2010

               ist in Nordrhein-Westfalen Landtagswahl 

  Wir haben jetzt 1127 Unterschriften

  D a n k e  allen Unterstützern und Sammlern!

 

Am 30. 03. 2010 hat der Landeswahlausschuss 25 Parteien zur Landtagswahl zugelassen.

Wir stehen auf dem Wahlzettel auf Platz 12.