24.01.2018
Besucher Gesamt
Online:
3
Besucher heute:
24
Besucher gesamt:
127.001
Zugriffe heute:
24
Zugriffe gesamt:
297.932
Besucher pro Tag: Ø
52
Zählung seit:
 22.05.2011

Presse

Parteitag am 03.11.2012 beschließt Zusammenschluss mit der Familien – Partei Deutschlands / Urabstimmung läuft


Am Samstag, den 03. 11 wurde bei der Auszählung der Wahlzettel deutlich, dass die Parteimitglieder der Partei Soziale Gerechtigkeit Nordrhein Westfalen einen Zusammenschluss mit der Familien - Partei Deutschlands begrüßen.

Der Wille der Mitglieder war so eindeutig, dass umgehend die notwendige Urabstimmung für den 05.11. bis 28.11.2012 eingeleitet wurde.

Wenn die Urabstimmung entsprechend verläuft, heißt es ab dem 01. Dezember: Gemeinsam sind wir stark! Beide Parteien werden dann zusammen die Parteienlandschaft nachhaltig in Deutschland verändern.

Die politische Arbeit für die Menschen hier in NRW wird positiv verstärkt und gefestigt.

Durch einen Zusammenschluss wäre die Familien – Partei Deutschlands in NRW durch Ratsherr Helmut Geuking nun auch im Rat der Stadt Billerbeck vertreten.

Die Familien – Partei Deutschlands hat bereits am 29.09. auf ihren Parteitag in Essen die Weichen für einen Zusammenschluss gestellt.

Nachrichten-Archiv

Mai 2017

Rückkehrrecht in Vollzeit abgeschmettert!

25.05.2017 22:57

Damit ist das Recht auf Rückkehr in die Vollzeit-Beschäftigung nach der Teilzeit vom Tisch. Das trifft insbesondere Mütter, die am häufigsten die Teilzeit in Anspruch nehmen, um für ihre Kinder da zu sein. Wenn die Kinder größer sind, wünschen sich jedoch viele Mütter wieder eine Vollzeitbeschäftigung, bekommen allerdings keine Chance mehr.
24.05.2017(Zitat Fränkische Nachrichten)

Familien-Partei Deutschlands macht in diesem Zusammenhang auf die Umfrage www.eltern-bestimmen-selbst.de aufmerksam und prangert an, das ohne Vollzeit, keine Aufstiegsmöglichkeiten bestehen.
Das die GroKo den passenden Gesetzesentwurf dazu ablehnte, macht einmal mehr als deutlich, das wir als Familien-Politik der einzige Garant einer sozialen gerechten Familienpolitik sind.
Jetzt Familien-Partei stärken - Jetzt Mitglied werden!
Gerade im Wahljahr schwätzen die "Altparteien" immer von Familienpolitik und Soziale Gerechtigkeit.
Das politische Alltagsgeschäft hingegen spricht eine ganz andere Sprache!
Es wurde wieder mal  eine große Chance vertan, denn Mütter haben oft nach der Kinder-Phase noch 20 bis 30 Jahre zu arbeiten. Übersehen wird dabei auch, dass es doch gerade die Mütter sind, die nach der Kindererziehungszeit ganz besondere soziale Kompetenzen in die Arbeitswelt einfließen lassen und einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung leisten.

Bitte unterstützen Sie unsere Umfrage zum Erziehungsgehalt!
Schicken Sie bitte den Link zu unserer Homepage weiter...

www.eltern-bestimmen-selbst.de

Jetzt erst recht - Erststimme für Helmut Geuking

01.05.2017 22:12

Die AZ, größte Tageszeitung im Kreis Coesfeld schreibt heute zum Kandidaten-Check, Politik auf den Punkt gebracht.
"Da insgesamt über 30 Parteien antreten und wir nicht alle abbilden können, haben wir uns vorher Kriterien zur Auswahl überlegt."
Die Überlegung ging dann wohl so aus, das nur die Direktkandidaten der Altparteien berücksichtigt werden. Dabei geht es gar nicht um über 30 Parteien und ihren Programmen, es werden lediglich die Direktkandidaten mit ihren Einzelansichten vorgestellt.
Die anderen 1 bis 3 Direktkandidaten werden verschwiegen.
Schon bei einem Vorbericht wurde den Kandidaten der Altparteien doppelt so viel Raum eingeräumt. Mit welchem Recht, fragt man sich da, denn bei der Erststimme ist vom Gesetz her die Ausgangssituation für alle Kandidaten grundsätzlich gleich. Der Wähler soll mit der Erststimme seine " Stimme" in den Landtag wählen. Mit der Zweitstimme wählt er dann seine Partei. Die größte Tageszeitung AZ, die wir Bürger auch noch bezahlen, sieht sich dazu außer Stande objektiv, fair und ehrlich die Bürger zu informieren.
Wen wundert es, das viele Menschen das Vertrauen in einer objektiven Berichterstattung verloren haben und auf der Straße "Lügenpresse" rufen.

Übrigens, das es auch anders geht hat die Wochenzeitung "Streiflichter" bewiesen.
In dieser kostenlosen Zeitung wurde unabhängig und fair über alle Direktkandidaten gleich berichtet.
Dafür können wir uns alle nur bedanken.

Zahl der "Komasäufer" steigt..

Alarmierende Studie

  • Wir alle wurden als Baby geboren. Aus uns sind Krankenschwestern/ pfleger, Polizisten, Feuerwehrleute, Ärzte, Ingenieure, Altenpfleger.........geworden.
  • Wo sind die nächsten Babies aus denen Ingenieure, Ärzte/ innen, Altenpfleger.....für uns werden können....????
  • Wer kümmert sich um unsere Kinder???
  • Wen interessiert es WARUM immer mehr Kinder und Jugendliche zu Komasäufern werden??

Plakate

 

Einer für Alle, ALLE für einen.

Das Miteinander der Generationen.

     

     

Landtagswahlen 2010

 

    Am Mutter- und Europatag, den 09. 05. 2010

               ist in Nordrhein-Westfalen Landtagswahl 

  Wir haben jetzt 1127 Unterschriften

  D a n k e  allen Unterstützern und Sammlern!

 

Am 30. 03. 2010 hat der Landeswahlausschuss 25 Parteien zur Landtagswahl zugelassen.

Wir stehen auf dem Wahlzettel auf Platz 12.