20.04.2018
Besucher Gesamt
Online:
1
Besucher heute:
26
Besucher gesamt:
132.571
Zugriffe heute:
29
Zugriffe gesamt:
325.546
Besucher pro Tag: Ø
53
Zählung seit:
 22.05.2011

Presse

Parteitag am 03.11.2012 beschließt Zusammenschluss mit der Familien – Partei Deutschlands / Urabstimmung läuft


Am Samstag, den 03. 11 wurde bei der Auszählung der Wahlzettel deutlich, dass die Parteimitglieder der Partei Soziale Gerechtigkeit Nordrhein Westfalen einen Zusammenschluss mit der Familien - Partei Deutschlands begrüßen.

Der Wille der Mitglieder war so eindeutig, dass umgehend die notwendige Urabstimmung für den 05.11. bis 28.11.2012 eingeleitet wurde.

Wenn die Urabstimmung entsprechend verläuft, heißt es ab dem 01. Dezember: Gemeinsam sind wir stark! Beide Parteien werden dann zusammen die Parteienlandschaft nachhaltig in Deutschland verändern.

Die politische Arbeit für die Menschen hier in NRW wird positiv verstärkt und gefestigt.

Durch einen Zusammenschluss wäre die Familien – Partei Deutschlands in NRW durch Ratsherr Helmut Geuking nun auch im Rat der Stadt Billerbeck vertreten.

Die Familien – Partei Deutschlands hat bereits am 29.09. auf ihren Parteitag in Essen die Weichen für einen Zusammenschluss gestellt.

Nachrichten-Archiv

Juli 2015

Auf zur Pättkestour mit dem Bürgermeisterkandidaten Helmut Geuking

26.07.2015 23:14

Jung und Alt, gemeinsam auf dem Drahtesel die Schönheiten in und rund um Billerbeck entdecken.

Diese Radtour ist auch für Neubürger besonders interessant, da ihnen die neue Heimatstadt von einem engagierten Billerbecker näher gebracht wird.Los geht es am Sonntag den 16.08.2015 um 14:30 Uhr vor dem Rathaus in Billerbeck. Gemütlichkeit und Spaß ist angesagt, daher werden auf kleineren Etappen einige Überraschungsstationen angefahren.Hier besteht dann nicht nur die Gelegenheit zu klönen oder mit dem Bürgermeisterkandidaten Helmut Geuking auf Tuchfühlung zu gehen, sondern auch bei Aktivitäten und Spiele schöne Preise zu gewinnen. Natürlich ist auch für Getränke und das leibliche Wohl gesorgt, so das gute Laune und ein verkehrstüchtiges Fahrrad zur Teilnahme ausreichen. Jeder kann mitmachen und dabei sein.

Um vorherige Anmeldung, auch ganzer Gruppen, zur besseren Planung wird gebeten. Anmeldungen werden telefonisch unter 02543 931648 oder per Mail unter info@helmutgeuking.de ab sofort entgegen genommen

Betreuungsgeld - Versagen der Altparteien

26.07.2015 23:11

Die Familien-Partei Deutschlands in NRW  begrüßt die faktische Abschaffung des Betreuungsgeldes. Das Bundesverfassungsgericht hat hier weise und klug entschieden und es in die Hände der Länder gelegt. Nun liegt es an den Bundesländern eine finanzielle Starthilfe für Familien zu schaffen.Dieses kann nicht der weitere Ausbau von Kitas sein, da es viel zu viele Familien in unserem Land gibt wo es Vorne und Hinten finanziell nicht ausreicht um Kinder angemessen großzuziehen.  2,5  Millionen Kinder leben in unserem Land in indirekter Einkommensarmut.  Das sind 19,4 Prozent aller unter 18-Jährigen.
Die Armut schreitet weiter voran, da sind 150 € lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein. Wir von der Familien-Partei Deutschlands in NRW fordern einen gesamtgesellschaftlichen Umbruch zum Wohle der Familien.Das Betreuungsgeld als solches, hatten wir lediglich als Einstieg notwendiger Umstrukturierungen in unserem Land ursprünglich positiv bewertet.Die Praxis machte jedoch deutlich, dass die Politik der Altparteien in Sachen Familienpolitik von Ideen – und Konzeptlosigkeit geprägt ist, da eine weitere Fortschreibung hin zum Erziehungsgehalt ausgeblieben ist.

In einem der reichsten Länder dieser Erde sind die Zahlen der grassierenden Armut vieler Familien in unserem Lande ein Skandal, ja wortwörtlich ein Armutszeugnis. Dabei gibt es so viel schnelles Geld, das sinnlos verbrannt wird.Siehe Griechenland und Rüstungsausgaben. 
Die Familien-Partei Deutschland in NRW fordert, anlässlich des Urteils vom Bundesverfassungsgericht, die Landesregierung in NRW auf endlich zu Handeln und dafür Sorge zu tragen, dass Kinder grundsätzlich nicht mehr zum größten Armutsrisiko in unserer Gesellschaft gehören. Nur so kann unsere Gesellschaft die Herausforderung des demographischen Wandels annehmen, daher muss jetzt gehandelt werden. Die Lebensleistungen der Eltern für die Kindeserziehung müssen unser aller Wertschätzung und Würdigung erfahren. Die Stärkung der Familien in unserem Land ist unsere gesamtgesellschaftliche Pflicht und zugleich existenzielle Notwendigkeit zum Fortbestand unserer gesellschaftlichen Strukturen in NRW. Die Familien-Partei Deutschlands in NRW fordert unverzüglich einen parteiübergreifenden "runden Tisch" mit Vertretern aus Parteien und Wohlfahrtsverbänden zu installieren, mit dem Ziel die Gesamtsituation der Familien zu verbessern. Als die Partei mit der größten Fachkompetenz auf diesem Gebiet, sind wir dazu sofort bereit. Stichworte: Erziehungsgehalt, Rentenleistungen, MWST auf Familien- und Kinderprodukten. Eltern dürfen zukünftig nicht mehr um Ihre Lebensleistungen betrogen werden. Das Urteil zur faktiven Abschaffung des Betreuungsgeldes bietet nun die Gelegenheit zu handeln.

Die Familien-Partei Deutschlands in NRW ist bereit!

TTIP - Aktuell

22.07.2015 23:07

Freihandelsabkommen von USA und EU

"Das trojanische Pferd TTIP muss gestoppt werden", fordert Mute Schimpf. Seit zwei Jahren engagiert sich die Aktivistin in Brüssel bei der NGO "Friends of the Earth Europe", um die Lebensmittelstandards in der EU mindestens zu erhalten. Der Kommentar der Food-Campaignerin warnt zum Beispiel vor einer Beeinflussung der Gentechnik-Gesetze.

http://www.deutschlandradiokultur.de/freihandelsabkommen-von-usa-und-eu-ttip-eroeffnet-wettlauf.976.de.html?dram:article_id=325413

Artikel von Mute Schimpf / www.deutschlandradiokultur.de


Die Stadt nachhaltig aufstellen

05.07.2015 22:46

Interview zur Bürgermeisterwahl am 13. September in Billerbeck.

Zahl der "Komasäufer" steigt..

Alarmierende Studie

  • Wir alle wurden als Baby geboren. Aus uns sind Krankenschwestern/ pfleger, Polizisten, Feuerwehrleute, Ärzte, Ingenieure, Altenpfleger.........geworden.
  • Wo sind die nächsten Babies aus denen Ingenieure, Ärzte/ innen, Altenpfleger.....für uns werden können....????
  • Wer kümmert sich um unsere Kinder???
  • Wen interessiert es WARUM immer mehr Kinder und Jugendliche zu Komasäufern werden??

Plakate

 

Einer für Alle, ALLE für einen.

Das Miteinander der Generationen.

     

     

Landtagswahlen 2010

 

    Am Mutter- und Europatag, den 09. 05. 2010

               ist in Nordrhein-Westfalen Landtagswahl 

  Wir haben jetzt 1127 Unterschriften

  D a n k e  allen Unterstützern und Sammlern!

 

Am 30. 03. 2010 hat der Landeswahlausschuss 25 Parteien zur Landtagswahl zugelassen.

Wir stehen auf dem Wahlzettel auf Platz 12.